FANDOM


Herausforderungen kommen selten, aber haben es in sich. Zwar erscheinen sie auf dem Questbildschirm, haben aber nur bedingt Ähnlichkeiten mit den Quests und Events. Besonders dadurch, dass sie ein Multiplayerevent darstellen. Um in ihnen zu bestehen sollte man sich schon vorab mit Helden und Kampfgegenständen eindecken.

In diesen besonderen Events kämpft man sich durch eine Reihe von Etappen um Punkte zu ergattern, die mit den anderen Spielerpunkten verglichen werden. In den drei Schwierigkeitsgraden "Anfänger", "Fortgeschritten" und "Profi" kann man dabei Beute ergattern.

Anfänger: Maximal 3* Helden und Truppen sind erlaubt. Kampfgegenstände sind limitiert.

Fortgeschritten: Maximal 4* Helden und 3* Truppen sind erlaubt. Kampfgegenstände sind limiert.

Profi: Alle Helden, Truppen und Kampfgegenstände sind erlaubt.

Herausforderungen folgen einer eigenen Mechanik um die Siegpunkte zu ermitteln. Für jedes besiegte Monster und jede Mehrfachkombination die erzielt wird bekommt man Punkte. Selbst wenn man die Etappe nicht geschafft hat werden diese Punkte gut geschrieben. Schafft man die Etappe, bekommt man am Ende noch einen Zeitbonus hinzu. Um ordentlich Punkte zu schaffen muss man also in so kurzer Zeit wie möglich soviele Kombinationen wie machbar bewerkstelligen. Ein schneller Geist und flinke Finger sind hier von großem Vorteil.

Auch wenn man im Laufe der Zeit wächst und höher bewertete Helden ansammelt, sollte man sich also nicht von seinen "alten" Helden trennen, sondern diese ebenfalls auf maximale Werte hochleveln und in den Kampf werfen. Da man zusätzliche Helden auch für Allianzkriege benötigen kann, ist das eine gute Zeit- und Ressourceninvestition.

Zusätzlich zu den Helden sind Kampfgegenstände von zentraler Bedeutung bei Herausforderungen. Am besten sammelt man während des üblichen normalen Spiels so viele wie möglich davon an, um sie hier zur Verfügung zu haben. Durch eine weitere Besonderheit der Herausforderungen muss man sich jedoch zuerst einmal die Monsterkombination ansehen, ehe man genau weiß was und wen man in die Schlacht mitnimmt.

Denn in jeder Herausforderung gibt es Spezialmonster, die durch einen besonderen Schild geschützt sind oder eine andere Fähigkeit besitzen. Mit Schild geschützte Monster sind vollkommen immun gegen ihre eigene Farbe. Ein Naturmonster mit Schild ist demnach völlig immun gegen Truppen und Fähigkeiten aus grünen Quellen. Gemeinerweise reflektiert es in diesem Fall grünen Schaden sogar retour auf den grünen Held. Es zahlt sich also aus, verschiedene Helden in der Hinterhand zu haben um nicht nur drei Teams zu füllen.

Auch Extras die man tauschen kann, zahlen sich aus. Setzt man zB einen roten Helden der schnell Schaden verursachen kann aber nichts aushält, gegen rote Monster mit reflektierendem Schild ein, überlebt er es wahrscheinlich nicht bis zum Endboss. Hat man einen blauen Extra, zieht man halt mit zwei blauen Helden los. Rot macht in diesem Fall keinen Schaden auf Monster, dafür wird auch nichts zurück reflektiert.

Die speziellen Eventbosse haben ebenfalls ihre eigenen Fähigkeiten. Auch hier muss man sich vorkämpfen oder sein Wissen in der Allianz teilen um zu erfahren, ob Gegengifte oder lieber Axtangriff UND Bombenangriff oder eine andere Heldenfähigkeitenkombination sinnvoller wären. Wie bei anderen Events, kann man während seiner Laufzeit versuchen die Bosse der Herausforderungen mittels der epischen Heldenbeschwörung für sich zu ergattern.

Kategorien

Die Helden

Die Festung

Die Truppen

Die Allianzen

Quests & Missionen

Zurück zur Übersicht